Position:

26. August 2019
Gastkommentar im Hanauer Anzeiger 26.08.2019

Anteil am Erfolg

Vor Kurzem fanden in Hanau zwei wichtige Jahresempfänge statt: Die Industrie- und Handelskammer Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern und die Agentur für Arbeit Hanau gaben einen Überblick über die Entwicklung im letzten Jahr und die aktuelle Lage der Wirtschaft und auf dem Arbeitsmarkt. Die Botschaften ähnelten sich: Selten ging es der Wirtschaft und dem Arbeitsmarkt in Hanau und im Kreis so gut wie jetzt. Seit 2013 sind die Arbeitslosenzahlen in Deutschland fünfmal in Folge gesunken und 2018 haben wir mit 2,3 Millionen Arbeitslosen bzw. einer Arbeitslosenquote von 5.2 % den niedrigsten Wert seit der Wiedervereinigung erreicht. Zurzeit liegt die Quote bundesweit bei 5 Prozent und bei uns im Main-Kinzig-Kreis mit 4,2 Prozent sogar noch deutlich darunter. Zu verdanken haben wir das verantwortungsvollen Unternehmern und kompetenten Arbeitsvermittlern sowie all den Lehrkräften, die in der Bildung und Ausbildung den Grundstein gelegt haben. Aber auch die Politik der Bundesregierung und hier insbesondere der Sozialdemokraten - von der Einführung des Mindestlohnes, der die Binnenkonjunktur angekurbelt hat, bis zur massiven Förderung der besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf - hat einen großen Anteil am Erfolg. Ich erinnere mich noch gut, als wir in meiner ersten Legislaturperiode im Bundestag von 2002 bis 2005 bis zu fünf Millionen Arbeitslose hatten. Heute ist nicht nur die Arbeitslosenzahl weniger als halb so hoch, sondern auch die Zahl der sozialversicherungspflichtigen Jobs ist auf Rekordhoch. Gute Gesamtstatistiken helfen natürlich nicht denjenigen, die arbeitslos sind oder um ihren Arbeitsplatz bangen müssen wie aktuell beispielsweise bei Thermo Fisher. Deshalb werden wir weiter um jeden Arbeitsplatz kämpfen!

Sitemap