Hier kommen Sie zu meinem Flyer zur Bundestagswahl Weiterlesen »

Rede:

17. September 2020

Rede im Deutschen Bundestag vom 17.09.2020

Heute habe ich in meiner Rede im Bundestag der Stadt Hanau gratuliert, weil sie nach Gelnhausen, Erlensee und Rodenbach als größte Stadt im Main-Kinzig-Kreis im November die Auszeichnung als „Fair Trade Town“ erhält.
Wenn wir Hunger und Armut weltweit besiegen wollen, brauchen wir fairen Handel und ein wirksames Lieferkettengesetz, damit Menschen- und Arbeitnehmerrechte weltweit eingehalten werden. Wirtschaftsminister Altmaier muss endlich seine Blockade aufgeben, damit Kinder in die Schule gehen können anstatt in Bergwerken und auf Plantagen schuften zu müssen. Lieferkettengesetz - jetzt!

Pressemitteilung:

16. September 2020

Raabe redet in Nachhaltigkeitsdebatte und gratuliert Stadt Hanau zur Auszeichnung „Fair Trade Town“

Der SPD-Bundestagsabgeordnete und entwicklungspolitische Sprecher der SPD-Fraktion, Dr. Sascha Raabe, redet am Donnerstag ab 14.00 Uhr in der Debatte des Deutschen Bundestages zu den nachhaltigen Entwicklungszielen der Vereinten Nationen. Der Bundestag hat für dieses wichtige Thema extra zwei Debattentage angesetzt. Raabe gratuliert der Stadt Hanau in diesem Zusammenhang auch zur Auszeichnung als „Fair Trade Town“.

Position:

14. September 2020
Gastkommentar Gelnhäuser Nachrichten

Möge der Bessere gewinnen

In einer Woche startet die neue Saison der Fußball-Bundesliga. Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit wird der neue Deutsche Meister wieder Bayern München heißen - so wie in den vergangenen acht Jahren.
Die finanziellen Unterschiede zwischen den Vereinen sind in den letzten zwanzig Jahren immer größer geworden. Heute ist es undenkbar, dass ein Verein, der aus der 2. Liga aufsteigt, direkt deutscher Meister werden kann, so wie dies dem 1. FC Kaiserslautern 1998 gelang. Wenn alles so weitergeht, werden in den nächsten zwanzig Jahren die Bayern etwa 18 Mal Deutscher Meister und einmal je vielleicht Dortmund und Leipzig. Es gibt keinen fairen und spannenden Wettbewerb um die Meisterschaft mehr.
Auf die Dauer kann das zu einem erheblichen Attraktivitätsverlust der Bundesliga führen, der dem Fußball insgesamt wesentlich mehr Schaden zufügen kann als die momentanen Verluste der Vereine durch die Corona-Krise.

Pressemitteilung:

11. September 2020
Bahnhaltepunkt Erbstadt-Kaichen

Raabe unterstützt Nidderauer Pläne zur Wiederinbetriebnahme

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Sascha Raabe unterstützt das Vorhaben des Nidderauer SPD-Fraktionsvorsitzenden Andreas Bär, eine Wiederinbetriebnahme des Bahnhaltepunkts Erbstadt-Kaichen von der Deutschen Bahn prüfen zu lassen. Bär hatte diese Woche öffentlich für sein Vorhaben geworben. Zudem plant Bär, auf der nächsten Nidderauer Stadtverordnetenversammlung am 16. September eine entsprechende Resolution einzubringen.

Position:

10. August 2020
Gastkommentar im Hanauer Anzeiger

Drinnen ist nicht draußen

In der öffentlichen Diskussion um die zuletzt gestiegenen Zahlen der Corona-Neuinfektionen wird der gravierende Unterschied zwischen den Gefahren im Freien und in geschlossenen Räumen zu wenig beachtet. Alle Studien und Erfahrungen der letzten Monate zeigen deutlich, dass die Wahrscheinlichkeit einer Übertragung des Virus im Freien sehr gering ist. Insbesondere „Superspreader“ haben im Freien kaum eine Chance viele Personen anzustecken. Ganz anders stellt sich die Situation in geschlossenen Räumen dar. Deshalb ist hier eine Mund-Nasen-Maskenpflicht das entscheidende Vorbeugungsmittel.

Pressemitteilung:

04. August 2020

Rolle als „deutsche Kultur-Botschafterin“ bravourös gemeistert

Alina Neumann berichtet Bundestagsabgeordnetem Sascha Raabe über ihre Zeit in den USA

Fotos beim Hockey, vom Schulball, bei ehrenamtlichen Aktivitäten: Über 250 Seiten stark ist das Jahrbuch der Grassfield-Highschool. Und für Alina Neumann ist es ein Beleg in Wort und Bild für eine prägende Zeit. Die 16-Jährige aus Niederdorfelden verbrachte im Rahmen des Parlamentarischen Patenschaft-Programms (PPP) des Deutschen Bundestages mehrere Monate in den USA. Vermittelt hatte die Mission als „Kultur-Botschafterin für Deutschland“ der Bundestagsabgeordnete Dr. Sascha Raabe. Im Hanauer Wahlkreisbüro des SPD-Politikers schilderte die Schülerin des Karl-Rehbein-Gymnasiums ihre Eindrücke vom Alltag in den USA.

Position:

27. Juli 2020
Gastkommentar im Hanauer Anzeiger

Fairplay statt Ausbeutung

Die vor wenigen Tagen von Arbeitsminister Hubertus Heil und Entwicklungsminister Gerd Müller vorgestellte Initiative für ein Lieferkettengesetz ist ein Meilenstein gegen Ausbeutung und Kinderarbeit in Entwicklungsländern. Ich bin froh, dass ich maßgeblich mit dazu beitragen konnte, dass in diesem Jahr bereits erfolgreich das nationale Durchführungsgesetz der EU-Verordnung für menschenrechtliche Sorgfaltspflichten für sogenannte Konfliktmineralien im Bundestag beschlossen wurde.

Pressemitteilung:

24. Juli 2020

Um jeden Arbeitsplatz kämpfen

Der SPD-Bundestagsabgeordnete für die Region Hanau, Dr. Sascha Raabe(SPD), unterstützt die Belegschaft der Firma NORMA GROUP in Maintal bei ihrem Kampf um den Erhalt ihrer Arbeitsplätze und den Standort Maintal.
Dr. Raabe nahm heute an der Demonstration der Mitarbeiter gegen den Stellenabbau vor dem Arbeitsgericht Offenbach teil.
„Die NORMA GROUP hat in den letzten zehn Jahren große Gewinne erwirtschaftet. Diese Gewinne haben sie der Kreativität und der Leistung der Beschäftigten in Maintal zu verdanken.

Position:

18. Juli 2020
Kolumne in den Gelnhäuser Nachrichten

Ausbeutung stoppen

Die jüngsten Vorfälle in Betrieben der Fleischindustrie sind im wahrsten Sinne des Wortes eine echte Schweinerei. Und damit meine ich nicht nur die Missachtung der Abstands- und sonstigen Hygieneregeln, die zur massenhaften Verbreitung des Corona-Virus bei Beschäftigten und deren Angehörigen geführt haben. Der eigentliche Skandal liegt darin, dass die Arbeitsbedingungen, Wohnverhältnisse und Entlohnung der Beschäftigen „unter aller Sau“ sind, um im Bild zu bleiben.

Pressemitteilung:

14. Juli 2020

Lieferkettengesetz: Meilenstein gegen Ausbeutung in Entwicklungsländern

Die Initiative für ein Lieferkettengesetz ist ein Meilenstein gegen
Ausbeutung und Kinderarbeit in Entwicklungsländern. Kinder sollen zur
Schule gehen und nicht auf Plantagen und in Bergwerken schuften
müssen. Mit dem Lieferkettengesetz setzt sich die SPD-Fraktion im
Bundestag für fairen Wettbewerb und ein Ende von Kinderarbeit ein.

Sitemap