Hier kommen Sie zu meinem Flyer zur Bundestagswahl Weiterlesen »

Position:

07. April 2018
Bericht aus Berlin vom 6.04.2018

Jetzt geht`s los!

Die SPD-Basis hat entschieden: Zwei Drittel der SPD-Mitglieder haben bei dem Mitgliedervotum für eine Regierungsbeteiligung mit der Union gestimmt. Ich finde, dass meine Partei stolz auf die vorangegangene lebhafte und faire Diskussion sein kann. Jetzt gilt es den aus sozialdemokratischer Sicht sehr gut verhandelten Koalitionsvertrag zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger umzusetzen und gleichzeitig den Erneuerungsprozess in der SPD voranzutreiben. Die vielen neuen Mitglieder in unserer Partei bringen große Motivation und gute Ideen mit. Ich freue mich auf die kommenden Parteitage und Diskussionen. Im Bundestag hat nun endlich der Alltag wieder begonnen.

Rede:

22. März 2018

Rede im Deutschen Bundestag vom 21.03.2018

Pressemitteilung:

02. März 2018

Raabe Mitglied im neuen Parlamentskreis Fluglärm

Der SPD-Bundestagsabgeordnete für Hanau und den Main-Kinzig-Kreis Dr. Sascha Raabe ist Gründungsmitglied im neuen überfraktionellen Parlamentskreis Fluglärm des Bundestages. Der Parlamentskreis hat sich in dieser Woche in Berlin konstituiert. Ihm gehören bereits rund 30 Abgeordnete aller im Bundestag vertretenen Parteien an, die ein Schicksal eint: Der Fluglärm in ihren Wahlkreisen. Raabe: „In der Gruppe können wir den vielen Fluglärmgeschädigten eine starke parlamen-tarische Stimme geben. Es geht um die Gesundheit von Menschen. Da ist es absolut richtig, über Parteigrenzen hinweg an einem Strang zu ziehen.“

Pressemitteilung:

28. Februar 2018

Raabe übergibt Dankschreiben an Barley

Ministerin war Schirmherrin der Weihnachtspäckchenaktion

Alle Jahre wieder ist die Weihnachtspäckchenaktion der Gründauer Stiftung Kinderzukunft ein großer Erfolg. Das war auch im vergangenen Jahr der Fall: Im Dezember wurden fast 30.000 Geschenke für Kinder nach Rumänien, Bosnien und Herzegowina sowie in die Ukraine geschickt. Tradition hat in-zwischen auch, dass die Bundesfamilienministerin die Schirmherrschaft der Aktion übernimmt.
Zum Dank dafür gab es für Ministerin Barley jetzt eine Urkunde des Kiewer Bürgermeisters Vitali Klitschko.

Pressemitteilung:

26. Februar 2018

Informationsfahrt nach Berlin

Einen spannenderen Zeitpunkt für eine Reise in die deutsche Hauptstadt kann es für Politikinteressierte wohl kaum geben: Kommt die GroKo, wer wird Minister oder gibt es am Ende doch Neuwahlen? Umso mehr konnten sich die knapp 50 Teilnehmer der Reisegruppe aus Hanau und dem Main-Kinzig-Kreis auf viele interessante Eindrücke freuen, als sie in der vergangenen Woche auf Einladung des SPD-Bundestagsabgeordneten Dr. Sascha Raabe zu einer viertägigen Tour durch das politische Berlin aufbrachen.

Pressemitteilung:

24. Februar 2018
Bericht aus Berlin vom 24.02.2018

Erfolge jetzt auch umsetzen

Zugegeben, die peinlichen Personaldebatten waren kein Ruhmesblatt in der langen Geschichte der SPD. Umso wichtiger war es, dass wir schnell wieder zu einer Diskussion um die Inhalte zurückgefunden haben. Ich selbst bin derzeit viel im Kreis und darüber hinaus unterwegs, habe Veranstaltungen in Maintal, Hanau, Offenbach und Langen besucht, bei denen ich mit vielen Genossinnen und Genossen über den Koalitionsvertrag und das Für und Wider einer SPD-Regierungsbeteiligung diskutiert habe. Weitere Gesprächsrunden, u.a. an diesem Samstag in Rodenbach, folgen.

Pressemitteilung:

21. Februar 2018

Raabe unterstützt Kaminskys Forderung nach kostenlosem ÖPNV

Hanau als Modellstadt vorgeschlagen

Der Hanauer Bundestagsabgeordnete Dr. Sascha Raabe (SPD) unterstützt den Vorstoß von Oberbürgermeister Claus Kaminsky, Hanau zu einer Modellstadt für die Einführung eines für alle kostenlosen Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) zu machen. Raabe: „Das ist eine tolle Idee. Hanau ist prädestiniert für die Teilnahme an einem Modellversuch. Für die Hanauerinnen und Hanauer wäre die freie Fahrt im ÖPNV eine absolut gute Sache und zukunftsweisend für die Entwicklung unserer Stadt.“ Er werde sich, sicherte Raabe zu, im Falle einer baldigen Regierungsbildung umgehend mit den zuständigen Ressortchefs in Berlin in Verbindung setzen und sich für Hanau als Modellstadt stark machen.

Brief:

09. Februar 2018

Brief an die SPD-Mitglieder zum Koalitionsvertrag

Gemeinsamer Brief von Christoph Degen, Bettina Müller und Dr. Sascha Raabe

Liebe Genossinnen und Genossen,

es war ein hartes Ringen und es hat – wie von Andrea Nahles angekündigt - gequietscht bis zum Schluss, aber nun ist es vollbracht: Die Verhandlungen mit CDU und CSU über die Bildung einer Koalition sind erfolgreich abgeschlossen worden. Jetzt haben die SPD-Mitglieder, wir alle also, das letzte Wort. Keiner von uns wird sich diese Entscheidung leicht machen. Niemand in der SPD hat sich nach der enttäuschenden Bundestagswahl eine erneute Große Koalition gewünscht. Ebenso klar war aber auch, dass wir uns, nachdem sich Christian Lindner feige aus der Verantwortung gestohlen hatte und Jamaika gescheitert war, der Bitte des Bundespräsidenten nach Koalitionsgesprächen nicht entziehen konnten. Unser Parteitag hat daher richtigerweise für Verhandlungen gestimmt. Jetzt liegt das Ergebnis vor, und wir wollen euch eine Einschätzung dazu geben.

Aus unserer Sicht ist der Koalitionsvertrag eine gute Grundlage für

Pressemitteilung:

08. Februar 2018
Gemeinsame Presseerklärung zum Abschluss der Koalitionsverhandlungen:

Koalitionsvertrag ist gute Grundlage für Eintritt der SPD in Regierung

Degen, Müller und Raabe loben Verhandlungsergebnis

Der Landtagsabgeordnete und Vorsitzende der SPD-Main-Kinzig Christoph Degen und die SPD-Bundestagsabgeordneten Bettina Müller und Dr. Sascha Raabe erklären gemeinsam zum Koalitionsvertrag:

„Die SPD hat gut und hart verhandelt. Aus unserer Sicht trägt der Koalitionsvertrag eine klare sozialdemokratische Handschrift und ist damit eine gute Grundlage für den Eintritt der SPD in eine neue Bundesregierung. Unsere Verhandler haben zahlreiche – wenn auch natürlich nicht alle – unserer sozialdemokratischen Kernanliegen durchsetzen können.

Pressemitteilung:

06. Februar 2018

Projekte gegen die Barrieren in den Köpfen

Dr. Sascha Raabe leistet Hilfestellung bei Teilhabeberatung der Selbsthilfe Körperbehinderter – Besonderes Bauvorhaben in Vorbereitung

Erlensee. Das Projekt Teilhabeberatung kann dank der Hilfestellung des Bundestagsabgeordneten Dr. Sascha Raabe in diesen Tagen starten. Für das nächste Projekt „inklusives Wohnen“ benötigt der Verein Selbsthilfe Körperbehinderter Hanau/Gelnhausen die Unterstützung der Stadt Erlensee oder umliegender Kommunen: Für den Bau von zehn Wohneinheiten ist ein geeignetes Grundstücks die Voraussetzung.

Sitemap