Meldung:

30. Mai 2020
Kolumne in den Gelnhäuser Nachrichten

Hart, aber fair streiten

Das Corona-Virus scheint bei einigen Menschen auch den Verstand zu befallen. Keine Verschwörungstheorie ist zu blöd, um nicht tausende Follower in den sozialen Medien zu haben. Bill Gates, der als weltweit größter Spender mit seiner Stiftung unzähligen Kindern in Afrika das Leben gerettet hat, wird als Teufel auf sogenannten "Hygienedemos" verunglimpft. Ich hatte als Entwicklungspolitiker bereits mehrmals die Gelegenheit, mich mit Bill Gates persönlich und intensiv über die Arbeit seiner Stiftung auszutauschen und schätze sein Engagement sehr.

Position:

11. April 2020
Kolumne in den Gelnhäuser Nachrichten

Wege aus der Corona-Krise

Die Corona-Krise hat schlimme gesundheitliche, aber auch gravierende wirtschaftliche und soziale Folgen. Der Bundestag hat zur Unterstützung der Wirtschaft das größte Hilfspaket in der Geschichte der Bundesrepublik verabschiedet. Meine Kollegin Bettina Müller hat in der letzten Woche bereits kompetent ausführlich an dieser Stelle darüber berichtet.
Es war absolut notwendig und richtig mit drastischen Maßnahmen den steilen Anstieg der Infektionsraten zu unterbrechen. Klar ist aber auch:

Position:

02. Januar 2020
Bericht aus Berlin

Weihnachten und neues Jahr

Die Weihnachtsfeiertage werden die meisten von uns im Kreise ihrer Familie verbracht haben. Besonders schön ist es immer, wenn Kinderaugen strahlen und die Geschenke Freude bringen. Leider haben nicht alle Kinder auf der Welt das Glück an Weihnachten Geschenke zu bekommen. Die Zahl der Hungernden und Armen ist in den letzten drei Jahren wieder auf über 820 Millionen gestiegen. Die Kinder sind dabei am schlimmsten von Mangelernährung und Armut betroffen. Ich selbst habe im vergangenen Jahr auf Dienstreisen wieder Kinder getroffen, die auf Kakaoplantagen oder in Bergwerken schuften müssen anstelle zur Schule zu gehen oder spielen zu können.

Meldung:

23. November 2019
Bericht aus Berlin

Halbzeit

Im Fußball dauert ein Spiel 90 Minuten. Zur Halbzeit kann man nach Toren zurückliegen, obwohl die eigene Mannschaft gut gespielt hat. Was zählt ist, wer nach 90 Minuten, also nach zwei Halbzeiten, vorne liegt. So ähnlich sehe ich die Situation der SPD in der großen Koalition. Wir haben sehr gute Arbeit gemacht und viele unserer sozialdemokratischen Projekte bereits zur Halbzeit der Legislaturperiode umsetzen können. Doch trotz einer sehr guten sozialdemokratischen Mannschaftsleistung, liegen wir in den Umfragen noch weit hinter der Union. Das muss sich ändern, wenn wir nach zwei Halbzeiten am Ende dieser Legislatur im Herbst 2021 vorne liegen wollen. Das wird sich aber nur ändern, wenn wir endlich die Erfolge herausstellen, die wir erzielt haben, und nicht immer nur auf das eigene Tor schießen.

Position:

28. September 2019
Bericht aus Berlin vom 28.09.2019

Klima gemeinsam schützen

Nach langen Verhandlungen hat sich die Regierung auf ein großes Klimaschutzpaket verständigt. Manchen gehen die Vorschläge zu weit, vielen anderen nicht weit genug. Dabei sollte man immer berücksichtigen, dass Deutschland eines der ganz wenigen Länder ist, die zugleich aus der Atomenergie und aus der Kohle aussteigen. Einige Staaten lassen sich beim UN-Gipfel in New York hingegen dafür feiern, dass sie früher als wir aus der Kohle aussteigen und verkünden gleichzeitig stolz, dass sie neue Atomkraftwerke bauen. Ich finde, dass in dem vorgelegten Klimaschutzprogramm viele gute und sinnvolle Punkte enthalten sind.

Sitemap