Position:

20. März 2021
Kolumne in den Gelnhäuser Nachrichten

Hoffnung und Vernunft statt Panik

Die Landtagswahlen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz sowie die Kommunalwahlen im Main-Kinzig-Kreis machen Hoffnung. Denn die Wählerinnen und Wähler haben der rechtsextremen AfD, die mit Hass und Hetze unser Land spalten will, einen Denkzettel verpasst. Die AfD hat ein Drittel ihrer Stimmen verloren.
Die CDU hat bei den Landtagswahlen ebenfalls herbe Verluste erlitten. Das ist auch auf den Unmut über das schlechte Krisenmanagement von Kanzlerin Angela Merkel und Gesundheitsminister Jens Spahn zurückzuführen.

Statement:

29. Januar 2021
Kolumne in den Gelnhäuser Nachrichten

IMPFCHAOS

Der einzige Weg aus der Corona-Krise sind die Impfungen. Deshalb zählt hier jeder Tag und jede Minute. Die Organisation der Impfungen durch die hessische Landesregierung ist bisher aber leider schlecht verlaufen. Wir haben beispielsweise in unserer Familie zu viert viele Stunden hunderte Male über die Telefonhotline und die Webseite vergeblich versucht, Termine für meine 83-jährige Mutter zu bekommen. Am Ende waren wir froh, dass wir mit viel Glück doch noch einen Termin erhielten.

Position:

14. Dezember 2020
Kolumne in den Gelnhäuser Nachrichten vom 14.12.2020

Starker Haushalt

Im Deutschen Bundestag wurde in dieser Woche der Haushalt 2021 beschlossen. Im kommenden Jahr werden dem Bund damit 498,6 Milliarden Euro zur Verfügung stehen. Das ist eine Rekordsumme in einer historisch schwierigen Zeit. Wir investieren massiv in die Zukunft, um gestärkt aus der Krise hervorzugehen. Damit ist der Weg auch 2021 frei für starke Hilfsmaßnahmen in der Corona-Pandemie.

Meldung:

26. Oktober 2020
Kolumne in den Gelnhäuser Nachrichten vom 26.10.2020

Friedensnobelpreis ist wichtiges Signal!

Ende September haben wir im Bundestag über den Haushaltsentwurf für das Jahr 2021 beraten, der im Dezember beschlossen werden soll. Neben klassisch konjunkturellen Corona-Hilfsmaßnahmen, wie zum Beispiel die Unterstützung der Automobilbranche durch Förderung der E-Mobilität, stabilisieren wir die Sozialversicherungsbeiträge bei maximal 40 Prozent und verlängern das Erfolgsmodell Kurzarbeitergeld bis Ende 2021. Die Grundrente ist veranschlagt und solide durchfinanziert, für die Verbesserung von Kindertagesstätten stellt der

Meldung:

14. September 2020
Gastkommentar Gelnhäuser Nachrichten vom 14.09.2020

Möge der Bessere gewinnen

In einer Woche startet die neue Saison der Fußball-Bundesliga. Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit wird der neue Deutsche Meister wieder Bayern München heißen - so wie in den vergangenen acht Jahren.
Die finanziellen Unterschiede zwischen den Vereinen sind in den letzten zwanzig Jahren immer größer geworden. Heute ist es undenkbar, dass ein Verein, der aus der 2. Liga aufsteigt, direkt deutscher Meister werden kann, so wie dies dem 1. FC Kaiserslautern 1998 gelang. Wenn alles so weitergeht, werden in den nächsten zwanzig Jahren die Bayern etwa 18 Mal Deutscher Meister und einmal je vielleicht Dortmund und Leipzig. Es gibt keinen fairen und spannenden Wettbewerb um die Meisterschaft mehr.
Auf die Dauer kann das zu einem erheblichen Attraktivitätsverlust der Bundesliga führen, der dem Fußball insgesamt wesentlich mehr Schaden zufügen kann als die momentanen Verluste der Vereine durch die Corona-Krise.

Meldung:

18. Juli 2020
Kolumne in den Gelnhäuser Nachrichten vom 18.07.2020

Ausbeutung stoppen

Die jüngsten Vorfälle in Betrieben der Fleischindustrie sind im wahrsten Sinne des Wortes eine echte Schweinerei. Und damit meine ich nicht nur die Missachtung der Abstands- und sonstigen Hygieneregeln, die zur massenhaften Verbreitung des Corona-Virus bei Beschäftigten und deren Angehörigen geführt haben. Der eigentliche Skandal liegt darin, dass die Arbeitsbedingungen, Wohnverhältnisse und Entlohnung der Beschäftigen „unter aller Sau“ sind, um im Bild zu bleiben.

Meldung:

30. Mai 2020
Kolumne in den Gelnhäuser Nachrichten vom 30.05.2020

Hart, aber fair streiten

Das Corona-Virus scheint bei einigen Menschen auch den Verstand zu befallen. Keine Verschwörungstheorie ist zu blöd, um nicht tausende Follower in den sozialen Medien zu haben. Bill Gates, der als weltweit größter Spender mit seiner Stiftung unzähligen Kindern in Afrika das Leben gerettet hat, wird als Teufel auf sogenannten "Hygienedemos" verunglimpft. Ich hatte als Entwicklungspolitiker bereits mehrmals die Gelegenheit, mich mit Bill Gates persönlich und intensiv über die Arbeit seiner Stiftung auszutauschen und schätze sein Engagement sehr.

Sitemap