August 2009

Pressemitteilung:

Berlin, 31. August 2009
31.08.09

SPD IM AUFWIND

Raabe: „Schwarz-Gelb wird keine Mehrheit haben“

Ein insgesamt positives Fazit zieht der Bundestagsabgeordnete Dr. Sascha Raabe (SPD) nach den Wahlergebnissen vom vergangenen Sonntag. Sowohl in Thüringen als auch im Saarland hat die CDU schwere Verluste hinnehmen müssen. Bündnisse von CDU und FDP sind hier rechnerisch nicht möglich.
Und auch bei den Kommunalwahlen in Nordrhein-Westfalen hat die Union in den großen Städten herbe Niederlagen einstecken müssen. Raabe: „Die Botschaft vom Sonntag ist klar: Die Wähler wollen Schwarz-Gelb nicht, und deswegen werden Union und FDP auch bei der Bundestagswahl keine Mehrheit haben.“

Pressemitteilung:

Erlensee, 28. August 2009
28.08.09

KITA UND FEUERWEHR BEKOMMEN GELD VOM BUND

Raabe auf Tour de Konjunktur in Erlensee

Der Bundestagsabgeordnete für den Main-Kinzig-Kreis Dr. Sascha Raabe (SPD) informierte sich bei seinem Streifzug durch den Kreis in der Gemeinde Erlensee. Bei einem Termin mit Bürgermeister Stefan Erb wurden die Objekte unter die Lupe genommen, bei denen Bundesmittel aus dem Konjunkturpaket eingesetzt werden. In Erlensee profitieren vor allem die Feuerwehr und die Kindertagesstätte „Nelly-Sachs-Straße“ vom Geld des Bundes.

Pressemitteilung:

Berlin, 27. August 2009
27.08.09

ATOMRISIKO BEWUSST VERSCHWIEGEN

Raabe: „Schwarz/Gelb hat unverantwortlich gehandelt“

Nach den jetzt bekannt gewordenen Details über die politische Einflussnahme bei der Auswahl des Standortes Gorleben als atomares Endlager durch die damalige schwarz-gelbe Bundesregierung sieht der Bundestagsabgeordnete für den Main-Kinzig-Kreis, Dr. Sascha Raabe (SPD), die Atompolitik von Union und FDP endgültig als gescheitert an.

Pressemitteilung:

Nidderau, 26. August 2009
26.08.09

FEUERWEHR UND MUSIKSCHULE PROFITIEREN VON BUNDESMITTELN

Dr. Sascha Raabe auf seiner zweiten Tour de Konjunktur durch Nidderau

Auf seiner zweiten Tour de Konjunktur durch Nidderau stoppte Dr. Sascha Raabe (SPD), Bundestagsabgeordneter für den Main-Kinzig-Kreis, diesmal in Heldenbergen und Erbstadt. Raabe und Bürgermeister Gerhard Schultheiß machten sich ein Bild von den dortigen Baumaßnahmen, die mit Hilfe des Bundes vom Konjunkturpaket II finanziell unterstützt werden. Die Gelder fließen in den Umbau und Ausbau von Feuerwehr und Musikschule.

Pressemitteilung:

Hanau, 21. August 2009
21.08.09

HANAUS SCHULEN STARK GEFÖRDERT

Dr. Sascha Raabe gemeinsam mit Oberbürgermeister Claus Kaminsky auf Tour de Konjunktur durch Hanau

Um zu sehen, ob die Bundesmittel aus den Konjunkturpaketen auch ankommen, machte sich der Bundestagsabgeordnete für den Main-Kinzig-Kreis, Dr. Sascha Raabe (SPD), mit Oberbürgermeister Claus Kaminsky auf eine Tour durch Hanau. Besonders die Schulen in der größten Stadt des Kreises profitieren erheblich vom Konjunkturpaket II des Bundes. Raabe und Kaminsky machten sich vor Ort ein Bild über die geplanten Bauvorhaben.

Pressemitteilung:

Hanau, 18. August 2009
18.08.09

GROSSES KINO BEI DER SPD

Dr. Sascha Raabe und Jusos Main-Kinzig zeigen "Slumdog

Vom Straßenkind zum (Slumdog-) Millionär: das ist die Geschichte von Jamal Malik, der in der indischen Ausgabe von „Wer wird Millionär?“ vor dem Millionengewinn steht. In faszinierenden Bildern erzählt der mit acht Oscars ausgezeichnete Film „Slumdog Millionaire“ die außergewöhnlichen Lebensabenteuer des Jungen aus den Slums von Mumbai.
Der Bundestagsabgeordnete Dr. Sascha Raabe und die Jusos Main-Kinzig laden am nächsten Freitag, 28. August 2009, um 17:00 Uhr zur Sondervorstellung des Kinohits ins Kino C’est la vie am Freiheitsplatz in Hanau ein.

Pressemitteilung:

Erlensee, 14. August 2009
14.08.09

STEINMEIER BEGEISTERT

1.500 wollen SPD-Kanzlerkandidaten sehen

Es war ein perfekter Sommerabend: SPD-Kanzlerkandidat Frank-Walter Steinmeier war nach Erlensee gekommen, um Dr. Sascha Raabe im Wahlkampf zu unterstützen. 1.500 Besucher waren auf den Rathausplatz geströmt, und sie sollten nicht enttäuscht werden. Steinmeier hielt eine begeisternde Rede und überzeugte auch beim anschließenden Fassbieranstich. Selbst beim gemeinsamen Tischkickerspiel ließ das fußballbegeisterte Team Steinmeier/Raabe sein Können aufblitzen und fuhr einen souveränen Sieg ein.

Pressemitteilung:

Frankfurt/Main-Kinzig-Kreis, 13. August 2009
13.08.09

Raabe: „Tolle Nachricht für Pendler“

RIEDERWALDTUNNEL KOMMT! SPATENSTICH VORAUSSICHTLICH IM SEPTEMBER

Das Projekt Riederwaldtunnel steht in den Startblöcken. Wie der Bundestagsabgeordnete für den Main-Kinzig-Kreis, Dr. Sascha Raabe (SPD), mitteilt, wird voraussichtlich schon im September der erste Spatenstich erfolgen.

Pressemitteilung:

Gründau, 10. August 2009
10.08.09

Dr. Sascha Raabe erkundet Maßnahmen aus dem Konjunkturpaket auf dem Rad

TOUR DE KONJUNKTUR DURCH GRÜNDAU

Der Bundestagsabgeordnete Dr. Sascha Raabe (SPD) macht in zahlreichen Kommunen des Main-Kinzig-Kreises Station, um sich vor Ort ein Bild der Baumaß-nahmen zu machen, die durch das Konjunkturpaket des Bundes finanziert werden. Eine originelle Idee hierzu hatte der SPD-Ortsverein Gründau: Unter dem Motto KonjunkTour luden sie Sascha Raabe zu einer Fahrrad-Tour durch ihren Heimatort ein.

Pressemitteilung:

Erlensee, 07. August 2009
07.08.09

STEINMEIER KOMMT NACH ERLENSEE

SPD-KANZLERKANDIDAT UNTERSTÜTZT SASCHA RAABE

Der Wahlkampf der SPD kommt auf Touren. Kanzlerkandidat Frank-Walter Steinmeier wird am Dienstag, 11. August, auf seiner Sommerrundreise in den Main-Kinzig-Kreis kommen, um seine Ziele als Kanzlerkandidat zu präsentieren und den SPD-Bundestagsabgeordneten Dr. Sascha Raabe zu unterstützen.

Pressemitteilung:

Berlin, 07. August 2009
07.08.09

RAABE: ERNEUERBARE ENERGIEN WEITER FÖRDERN

KRITIK AN POSITION DER UNION

Dr. Sascha Raabe, SPD-Bundestagsabgeordneter für den Main-Kinzig-Kreis, kritisiert die Haltung der Union in der Frage der Förderung von erneuerbaren Energien. Anlass ist eine Äußerung von Unionsfraktions-Vize Michael Meister, der der SPD „staatlichen Dirigismus zugunsten erneuerbarer Energien“ vorgeworfen hatte.
Raabe: „Die Aussage von Herrn Meister zeigt, dass die Union lieber auf herkömmliche Energien – wie beispielsweise Atomenergie und Kohle – setzt, und die Förderung alternativer Energien für zweitrangig hält. Ich halte diese Position für völlig inakzeptabel, denn der Bereich erneuerbare Energien ist für Deutschland aus umweltpolitischer und aus wirtschaftlicher Sicht eine große Chance.“

Pressemitteilung:

Nidderau, 07. August 2009
07.08.09

KONJUNKTURPAKET KOMMT AN

RAABES TOUR DE KONJUNKTUR DURCH DEN KREIS STARTET IN NIDDERAU

Der Bundestagsabgeordnete für den Main-Kinzig-Kreis Dr. Sascha Raabe (SPD) ist auf Tour durch den Kreis. In vielen Städten und Gemeinden seines Heimatwahlkreises informiert sich Raabe direkt vor Ort wie die Gelder aus dem Konjunkturpakt eingesetzt werden. „Man stellt schnell fest, dass unser Kreis stark von den Bundesmitteln profitiert. Überall werden sinnvolle Investitionen für die Zukunft getätigt, die vor allem in Bildungs- und Umweltprojekte gesteckt werden. Es macht mich froh, dass ich dazu beitragen konnte hier zu helfen“, so Raabe.

Pressemitteilung:

Main-Kinzig-Kreis, 05. August 2009
05.08.09

JETZT BEWERBEN: PREIS FÜR KREATIVE JUGENDPROJEKTE

Raabe wirbt für Heinz-Westphal-Preis

Jugendliche zum Mitmachen bei ehrenamtlicher Arbeit animieren – das will der Heinz-Westphal-Preis. Wie der Bundestagsabgeordnete für den Main-Kinzig-Kreis, Dr. Sascha Raabe (SPD), jetzt mitteilte läuft derzeit die Bewerbungsfrist für die diesjährige Ausschreibung des Preises. Bis zum 15. August 2009 können sich alle Verbände, die im Jugendbereich tätig sind oder das Engagement junger Menschen fördern, online für den diesjährigen Heinz-Westphal-Preis bewerben.

Pressemitteilung:

Schöneck, 05. August 2009
05.08.09

Ein hochmodernes Unternehmen

DR. SASCHA RAABE ZU BESUCH BEI AUTOKONTOR BAYERN IN SCHÖNECK

Seit nunmehr 5 Jahren betreibt Autokontor Bayern seinen Standort in Schöneck. Von insgesamt 4 Standorten im Bundesgebiet, die es Autokontor Bayern ermöglichen seine Serviceleistungen bundesweit anzubieten, ist Schöneck inzwischen der umsatzstärkste in ganz Deutschland. Autokontor Bayern ist Teil der Sauter-Unternehmensgruppe, die inzwischen mehr als1.000 Beschäftigte zählt. Grund genug für Dr. Sascha Raabe (SPD, MdB), sich vor Ort über Autokontor Bayern ein Bild zu machen.

Pressemitteilung:

Berlin, 04. August 2009
04.08.09

GESTALTEN STATT VERWALTEN

RAABE LOBT STEINMEIERS DEUTSCHLAND-PLAN

Der Bundestagsabgeordnete für den Main-Kinzig-Kreis, Dr. Sascha Raabe, begrüßt die Vorschläge von SPD-Kanzlerkandidat Steinmeier zum langfristigen Abbau der Arbeitslosigkeit. In seinem Deutschland-Plan „Die Arbeit von morgen“ hatte Steinmeier in dieser Woche seine Ideen präsentiert, wie bis zum Jahr 2020 vier Millionen Arbeitsplätze in Deutschland neu entstehen könnten.

Sitemap