November 2009

Pressemitteilung:

Berlin, 30. November 2009
30.11.09

Raabe: „Rücktritt Jungs reicht nicht“

JUNG UND GUTTENBERG HABEN ZIVILEN WIEDERAUFBAU IN AFGHANISTAN GEFÄHRDET

Der SPD-Bundestagsabgeordnete für den Main-Kinzig-Kreis und entwicklungspolitische Sprecher seiner Fraktion Dr. Sascha Raabe hat den früheren Verteidigungsminister Jung und dessen Amtsnachfolger zu Guttenberg für ihr Verhalten im Zusammenhang mit dem Bombardement zweier Tanklastzüge in Afghanistan scharf kritisiert. Jung habe entscheidende Aktenvermerke zu zivilen Opfern entweder nicht gelesen oder bewusst verschwiegen und damit den Bundestag getäuscht.

Pressemitteilung:

Berlin, 30. November 2009
30.11.09

Raabe: „Merkel bricht ihr Versprechen gegenüber den Ärmsten in der Welt“

HITZIGE DEBATTE IM BUNDESTAG

Der SPD-Bundestagsabgeordnete für den Main-Kinzig-Kreis und entwicklungspolitische Sprecher seiner Fraktion Dr. Sascha Raabe hat Bundeskanzlerin Merkel in der jüngsten Plenardebatte vorgeworfen, ihr Versprechen zur Steigerung der Entwicklungshilfegelder zu brechen

Pressemitteilung:

Berlin, 25. November 2009
25.11.09

RAABE ERNEUT ZUM SPRECHER GEWÄHLT

SPD-Bundestagsabgeordneter aus dem Main-Kinzig-Kreis bleibt entwicklungspolitischer Sprecher der SPD

Dr. Sascha Raabe bleibt entwicklungspolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion. Am Dienstag wurde er von der Fraktion einstimmig im Amt bestätigt. Für den Bereich wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung ist er damit als Sprecher der größten Oppositionsfraktion der erste parlamentarische Gegenspieler des neuen Entwicklungsministers Dirk Niebel (FDP).

Pressemitteilung:

Berlin, 19. November 2009
19.11.09

WELTERNÄHRUNGSGIPFEL IN ROM

Dr. Sascha Raabe MdB - Bericht aus Berlin

In Rom ist in dieser Woche der Welternährungsgipfel der UN-Organisation für Ernährung und Landwirtschaft (FAO) mit einer weitgehend inhaltsleeren Abschlusserklärung zu Ende gegangen. Konkrete Vereinbarungen oder gar Zusagen im Kampf gegen Hunger und Armut: Fehlanzeige.

Pressemitteilung:

Berlin, 18. November 2009
18.11.09

AUSLAUFEN DER ALTERSTEILZEIT VERHINDERN

Raabe: Regelung hat sich bewährt

Die SPD-Bundestagsfraktion wird in der kommenden Woche einen Gesetzentwurf zur Änderung des Altersteilzeitgesetzes in den Bundestag einbringen, der das Auslaufen der geförderten Altersteilzeit nach dem 31.12.2009 verhindern soll.
„Die Bundesregierung ist aufgefordert, unsere erfolgreiche Arbeitsmarktpolitik der letzten Jahre fortzusetzen“, erklärt der SPD-Bundestagsabgeordnete aus dem Main-Kinzig-Kreis, Dr. Sascha Raabe.

Pressemitteilung:

Berlin, 16. November 2009
16.11.09

SPD BLICKT NACH VORN

Raabe: „Parteitag war konstruktiv“

Wenige Wochen nach der verlorenen Bundestagswahl hat sich die SPD auf ihrem Parteitag in Dresden neu aufgestellt. Für Dr. Sascha Raabe, SPD-Bundestagsabgeordneter aus dem Main-Kinzig-Kreis, waren die Tage in der sächsischen Landeshauptstadt „ausgesprochen konstruktiv“. Raabe: „Es war klar, dass wir nach dem schlechten Wahlergebnis nicht einfach zur Tagesordnung übergehen konnten. Dresden war die Gelegenheit, vieles von dem, was sich an Kritik innerhalb der Partei in den letzten Jahren aufgestaut hatte, abzuarbeiten. Das war ein notwendiger Reinigungsprozess. Jetzt können wir den Blick nach vorn richten.“

Pressemitteilung:

Großkrotzenburg, 12. November 2009
12.11.09

RAABE: E.ON MUSS ENDLICH AUF KRITIKER HÖREN

SPD-Bundestagsabgeordneter lehnt Pläne für Staudinger-Ausbau ab

Anlässlich des Erörterungstermins zum Ausbau des Kohlekraftwerks Staudinger hat sich der SPD-Bundestagsabgeordnete aus dem Main-Kinzig-Kreis, Dr. Sascha Raabe, erneut gegen die Pläne des Stromkonzerns E.ON ausgesprochen.
Raabe: „Nach dem derzeitigen Planungsstand ist das Vorhaben für die Bürgerinnen und Bürger hier im Main-Kinzig-Kreis nicht hinnehmbar. E.ON muss sich endlich bewegen, die Kritik annehmen und sich für eine Kompromisslösung öffnen.“

Pressemitteilung:

Ronneburg, 10. November 2009
10.11.09

ENERGETISCHE SANIERUNG DURCH BUNDESMITTEL MÖGLICH

Dorfgemeinschaftshäuser in Altwiedermus und Neuwiedermuß werden saniert

Die noch von der Großen Koalition verabschiedeten Konjunkturpakete zeigen weiterhin ihre Wirkung. Der Bundestagsabgeordnete für den Main-Kinzig-Kreis, Dr. Sascha Raabe (SPD), hat sich bei Heinz Habermann, Bürgermeister der Gemeinde Ronneburg, über die Vorhaben informiert, die mit Hilfe der Bundesmittel in der Gemeinde durchgeführten werden.

Pressemitteilung:

Berlin, 05. November 2009
05.11.09

KNALLHARTE OPPOSITIONSARBEIT IN BERLIN

Dr. Sascha Raabe MdB - Bericht aus Berlin

Ich bin froh, dass ich für Sie auch in der neuen, der 17. Legislaturperiode, wieder aus Berlin berichten darf. In der SPD-Bundestagsfraktion und in der SPD insgesamt wird auch einige Wochen nach der Wahl noch intensiv und selbstkritisch über das eigene schlechte Abschneiden diskutiert. Denn 23 Prozent sind ein Denkzettel, bei dem es ein "weiter so" nicht geben darf.

Sitemap