Juni 2011

Pressemitteilung:

Berlin, 30. Juni 2011
30.06.11

ATOMAUSSTIEG BESCHLOSSEN

Raabe: „Schwarz-gelbe Irrfahrt beendet“

Der Bundestag hat am Donnerstag mit breiter Mehrheit den Ausstieg aus der Atomenergie beschlossen. Bis zum Jahr 2022 soll der letzte Meiler in Deutschland vom Netz gehen. Als Konsequenz der Reaktorkatastrophe von Fukushima hat die Bundesregierung, die noch im vergangenen Herbst die Laufzeiten der Atomkraftwerke verlängert hatte, damit die energiepolitische Kehrtwende vollzogen und ist zum rot-grünen Atomausstieg zurückgekehrt. Der SPD-Bundestagsabgeordnete für den Main-Kinzig-Kreis, Dr. Sascha Raabe, zeigte sich denn auch zufrieden mit der Entscheidung:

Pressemitteilung:

Berlin, 23. Juni 2011
23.06.11

Raabe: „Steuermehreinnahmen sinnvoll einsetzen“

FINANZIELLE SPIELRÄUME FÜR KOMMUNEN NUTZEN

Die für dieses Jahr erwarteten Steuermehreinnahmen des Bundes sollten nach Ansicht des SPD-Bundestagsabgeordneten Dr. Sascha Raabe unter an-derem für eine finanzielle Entlastung der Kommunen genutzt werden

Pressemitteilung:

Berlin, 16. Juni 2011
16.06.11

DIRK NIEBEL - EIN MINISTER STEHT UNTER DRUCK

Dr. Sascha Raabe MdB - Bericht aus Berlin

Luxusautos, First Class-Reisen, edle Büroausstattungen – dass passt vielleicht zu einem Bankvorstand, zum Vorstand einer deutschen Entwicklungshilfeorganisation passt es auf keinen Fall. In dieser Woche sind ungeheuerliche Vorwürfe gegen bestimmte Mitglieder aus der Chefetage der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ), also der Durchführungsorganisation der Bundesregierung für die technischen Zusammenarbeit mit Entwicklungsländern, erhoben worden.

Sitemap