Februar 2014

Pressemitteilung:

28. Februar 2014
Otto-Wels-Preis

SPD-Bundestagsfraktion sucht sozial engagierte Kulturinitiativen

Gewinner werden in Berlin mit „Otto-Wels-Preis für Demokratie“ ausgezeichnet

Vereine, Initiativen oder Projekte, die sich mit den Mitteln von Kunst und Kultur für Integration und Demokratie engagieren, können sich für den „Otto-Wels-Preis für Demokratie“ der SPD-Bundestagsfraktion bewerben. Den Gewinnerinnen und Gewinnern winken Geldpreise und eine Einladung nach Berlin, wie der SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Sascha Raabe mitteilt.

Pressemitteilung:

25. Februar 2014

"Qualität setzt sich durch“

Dr. Raabe und Bürgermeister Schejna bei den Mechanischen Werkstätten Koch
Drehen, fräsen und gestalten mit CNC-Maschinen: Rodenbachs Bürgermeister Klaus Schejna und Bundestagsabgeordneter Dr. Sascha Raabe besuchten die Mechanischen Werkstätten von Laura Koch und Martin Koch (von links).

Ein menschliches Haar hat eine Dicke von rund 0,05 Millimetern. Wenn bei Martin Koch ein Werkstück eine Abweichung von 0,01 Millimetern aufweist, hat er für die Mülltonne gearbeitet. Dass bei den Mechanischen Werkstätten Koch im Niederrodenbacher Gewerbegebiet Präzisionsarbeit geleistet wird, davon konnten sich Bundestagsabgeordneter Dr. Sascha Raabe und Rodenbachs Bürgermeister Klaus Schejna dieser Tage überzeugen.

Pressemitteilung:

24. Februar 2014

Politik live erlebt

Sascha Raabe empfängt Besucher aus dem Kreis

Politik einmal direkt und live in Berlin erleben – das konnten dieser Tage 50 politisch Interessierte aus Ha-nau und dem Main-Kinzig-Kreis. Auf Einladung des SPD-Bundestagsabgeordneten Dr. Sascha Raabe wa-ren sie im Rahmen einer politischen Informationsfahrt vier Tage in der Hauptstadt unterwegs.

Pressemitteilung:

19. Februar 2014

Raabe trifft burundische Opposition in Hanau

SPD-Entwicklungsexperte fordert freie Wahlen

Der SPD-Bundestagsabgeordnete und Entwicklungsexperte Dr. Sascha Raabe hat sich in Hanau mit hochrangigen Vertretern der burundischen Oppositionspartei FNL getroffen. An dem Treffen in Raabes Hanauer Wahlkreisbüro nahmen Aime Magera, Sprecher des FNL-Vorsitzenden und Präsidentschaftskandidaten Agathon Rawsa, der ehemalige burundische Botschafter in Berlin Anatole Bacanamwo sowie Boniface Manirambona, Sekretär der Benelux-Sektion der FNL, teil. Der Termin war auf Vermittlung von Carlo Parisel von der Willstätt Academy GmbH und Frank Stickelmann von der Erlenseer DIEP GmbH zustande gekommen, der die Delegation bei der Entwicklung eines Konzepts zur erneuerbaren Energieversorgung berät. In dem afrikanischen Land finden 2015 Präsidentschaftswahlen statt, in deren Vorfeld die Opposition bereits jetzt mit erheblichen Repressionen zu kämpfen hat. Raabe zeigte sich nach dem Gespräch denn auch tief besorgt: „Mir wurde von willkürlichen Verhaftungen und Folter bis hin zur Ermordung von Oppositionellen berichtet. Davor dürfen wir als einer der wichtigsten Geber von Entwicklungsgeldern an Burundi nicht die Augen verschließen. Wir müssen jetzt alles dafür tun, damit im kommenden Jahr faire und transparente Wahlen gewährleistet werden.“

Pressemitteilung:

11. Februar 2014

Den Umzug nie bereut

Dr. Sascha Raabe und Bürgermeister Klaus Schejna besuchen die Werner Weide GmbH

Rodenbach. Kraft und Köpfchen sind erforderlich, wenn zentimeterdicke Kunststoffplatten von Hand in runde Behälter geformt werden. „Die Wärme macht es möglich“, nennt Geschäftsführer Martin Hanke das Geheimnis der „Arbeit mit Temperaturen“. Nach einer Tournee über Dörnigheim, Rückingen und Langendiebach ist die Werner Weide GmbH seit Mai 2011 im Gewerbegebiet von Niederrodenbach ansässig – und hat den Umzug „nie bereut“, wie Hanke bei einem Besuch des SPD-Bundestagsabgeordneten Dr. Sascha Raabe und von Rodenbachs Bürgermeister Klaus Schejna erfreut feststellte.


Sitemap