Oktober 2016

Pressemitteilung:

27. Oktober 2016

„Zuhause in Globalien“

Dr. Sascha Raabe besucht Flüchtlingsprojekt in Erlensee

Ihr „absoluter Herzenswunsch“ sei es, in Frieden in Afghanistan zu leben, aber dort werden sie von den Taliban mit dem Tod bedroht, so berichteten es die Flüchtlinge. Ermordete Eltern, Drohungen gegen die Familie, Angst in jeder Minute – diese Schilderungen der Flüchtlinge waren für den erfahrenen Entwicklungspolitiker Dr. Sascha Raabe keine neuen Geschichten, aber „die persönlichen Schilderungen solch traumatischer Erlebnisse von den Betroffenen berühren mich immer wieder zutiefst“.
Der SPD-Bundestagsabgeordnete sprach im Bürgerhaus „Zum neuen Löwen“ in Erlensee mit Flüchtlingen aus Afghanistan, Syrien, dem Iran und weiterer Länder, deren Einzelschicksale sie gemeinsam nach Deutschland geführt haben. „Für uns ist es reines Glück und purer Zufall, dass wir hier und nicht in Kabul oder Damaskus geboren wurden. Unsere Aufgabe ist es, Fluchtursachen vor Ort zu bekämpfen, damit niemand seine Heimat verlassen muss. Gleich-zeitig müssen wir denen, die zu uns geflüchtet sind, von Anfang an hier bei der Integration helfen", sagte der Experte für Entwicklungspolitik.

Pressemitteilung:

26. Oktober 2016

Hoffnungsschimmer für A 3-Ausbau

Verkehrsausschuss für Höherstufung

Für den Ausbau des Autobahnabschnittes der A 3 zwischen der Anschlussstelle Hanau und dem Offenbacher Kreuz gibt es nun Hoffnung. Wie der SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Sascha Raabe mitteilt, hat sich der Verkehrsausschuss des Bundestages für eine Höherstufung des Projektes im Rahmen der Aufstellung des neuen Bundesverkehrswegeplanes ausgesprochen. Raabe: „Damit ist noch nichts endgültig entschieden, aber es ist ein wichtiger Schritt, der tausenden staugeplagten Pendlerinnen und Pendlern Hoffnung gibt. Jetzt gilt es am Ball zu bleiben und die höhere Dringlichkeitsstufe des Vorhabens in den weiteren Beratungen durchzusetzen.“

Pressemitteilung:

13. Oktober 2016
Bericht aus Berlin

Gerechter Lohn

Es sind die Vorboten der Bundestagswahl im nächsten Jahr: Die Parteien nominieren nach und nach ihre Kandidaten. So geschehen auch in der Rodenbachhalle am vergangenen Donnerstagabend, wo mich die hiesige SPD wieder einstimmig aufgestellt hat. 100 Prozent Zustimmung in der eigenen Partei sind natürlich ein toller Vertrauensbeweis, den ich als große Motivation ansehe, um auch bei den Wählerinnen und Wählern im nächsten Jahr eine hohe Zustimmung zu erhalten.

Meldung:

07. Oktober 2016

„Aushängeschild der Main-Kinzig-SPD“

Genossen nominieren Dr. Sascha Raabe einstimmig zum Bundestagskandidaten

Dr. Sascha Raabe wird bei der Bundestagswahl 2017 zum fünften Mal in Folge für die SPD antreten. Die Mitglieder nominierten den 48-Jährigen am Donnerstagabend in der Rodenbachhalle Niederrodenbach einstimmig zum Kandidaten für den Wahlkreis 180. „Das hundertprozentige Votum ist ein überwältigender Vertrauensbeweis und großer Ansporn für den Wahlkampf für mich“, erklärte der Experte für Entwicklungspolitik und Handel unter dem lang anhaltenden Applaus der Genossen.

Sitemap