November 2016

Pressemitteilung:

30. November 2016

„In die Zukunft investieren"

Bundestagsabgeordneter Dr. Sascha Raabe diskutiert beim Dörnigheimer SV

Maintal. Rente, Steuern und Flüchtlinge: Eine Rundreise durch die politischen Themen absolvierte Dr. Sascha Raabe im Sportheim des Dörnigheimer SV. Der SPD- Bundestagsabgeordnete war auf Einladung des Vorstandes des Fußball-Kreisliga-B-Ligisten zu Gast in Maintal, um nicht nur dem Vereinsvorstand um Helmut Wassermann Rede und Antwort zu stehen.
Raabe sprach sich vor dem anstehenden Bundestagswahlkampf klar gegen einen „Wettbewerb um die größte Steuersenkung“ aus. „Von Steuersenkungen profitieren die Besserverdiener am meisten. Wichtiger ist es, Geld in die Hand zu nehmen, um in die Zukunft zu investieren“, sagte Raabe und nannte als Beispiele Bildung, den Sozialen Wohnungsbau und die Infrastruktur mit den lokalen Schwerpunkten Nordmainische S-Bahn und Ausbau der Autobahn A 3.

Pressemitteilung:

24. November 2016

„Sicherheit geht vor“

Raabe unterstützt Forderung nach Tempolimit auf B 45

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Sascha Raabe unterstützt die Forderung der Stadt Nidderau nach einem Tempolimit auf der Ortsumgehung B 45. „Für mich ist ganz klar: Die Sicherheit und Gesundheit der Bürger müssen Vorrang haben!“, erklärt Raabe, der sich in der Angelegenheit jetzt auch mit einem Schreiben an Bundesverkehrsminister Dobrindt wenden will.

Meldung:

21. November 2016

Mit schönen Grüßen aus Hanau an Angela Merkel

Sascha Raabe besucht anlässlich des UNICEF-Aktionstags die Brüder-Grimm-Schule

Hanau. Beim Kinderrechte-Twister setze er problemlos Hände und Füße auf die farbigen Punkte, beim Quiz am Kinderrechte-Mobil beantwortete er alle Fragen locker, und am Ende musste er Autogramme im Dutzend geben: Mit ungewohnten Aufgaben verknüpft war der Besuch des Bundestagsabgeordneten Dr. Sascha Raabe an der Brüder-Grimm-Schule. Und am Ende setzten die Grundschüler den SPD-Politiker als Postillion ein, um Bundeskanzlerin Angela Merkel „schöne Grüße aus Hanau“ zu übermitteln.

Statement:

18. November 2016
Bericht aus Berlin vom 18.11.2016

Weißer Rauch

Endlich weißer Rauch. Endlich Klarheit. Frank-Walter Steinmeier soll der nächste Bundespräsident werden. Aus meiner Sicht ist der noch amtierende Außenminister ein Kandidat, wie man ihn sich nicht besser hätte vorstellen können. Sogar die Union ist am Ende zu dem einzig richtigen Schluss gelangt: Steinmeier ist in politisch bewegten Zeiten der richtige Mann für das höchste Staatsamt.

Pressemitteilung:

16. November 2016

Bund fördert Wirtschaft im Kreis

Raabe begrüßt Einsatz von Fördermitteln

Das Bundeswirtschaftsministerium fördert aktuell die Wirtschaft in Hanau und dem Main-Kinzig-Kreis im Umfang von gut einer Millionen Euro. Der SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Sascha Raabe begrüßt die Unterstützung heimischer Unternehmen durch Bundesmittel: „Unsere Unternehmen hier in der Region müssen konkurrenzfähig bleiben, damit die Arbeitsplätze an den hiesigen Standorten erhalten werden. Vorsprung durch immer neue Innovationen und Investitionen in moderne Technologien etwa im Umweltbereich – das ist, was zählt. Dafür finde ich, ist jeder Euro Fördergeld gut angelegt.“

Meldung:

11. November 2016

Weihnachtspäckchenaktion Kinderzukunft

Was gibt es Schöneres als einem Kind ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern? Deshalb mache ich gerne bei der Weihnachtspäckchenaktion der Stiftung Kinderzukunft mit. Ich hoffe, dass sich wieder viele Menschen an der Aktion beteiligen, damit das Weihnachtsfest auch für die Kinder Freude bringt, denen die Eltern keine Geschenke machen können.

Sitemap