März 2019

Rede:

22. März 2019

Rede im Deutschen Bundestag vom 21.03.2019

TOP 14, Nachhaltige öffentliche Beschaffung
In meiner Rede zur fairen Beschaffung habe ich auch die in meinem Wahlkreis bereits zertifizierten Fairtrade-Towns Rodenbach und Erlensee sowie die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer in den vielen Eine-Welt-Läden gelobt. Ich habe auch deutlich gemacht, dass fairer Handel ohne Kinderarbeit nur dann möglich ist, wenn wir armen Familien auch mit Hilfe der Entwicklungszusammenarbeit gute Arbeit mit ausreichendem Einkommen ermöglichen, damit niemand seine Kinder arbeiten lassen muss, um zu überleben. Deshalb müssen auch die vom Finanzminister im aktuellen Eckwertepapier vorgesehenen Mittel für den Entwicklungsetat 2020 im Herbst im parlamentarischen Haushaltsverfahren noch deutlich erhöht werden, so wie uns das im letzten Jahr auch gelungen ist.

https://youtu.be/d4k-ZyKPAhM

Pressemitteilung:

05. März 2019

Ziel: Bund soll Brüder Grimm Festspiele unterstützen

OB Kaminsky und MdB Raabe werben für das „in Deutschland einmalige Kulturprojekt“

Hanau. Für Dr. Sascha Raabe sind sie ein „Leuchtturm, der weit über die Stadt hinaus erstrahlt“, für Oberbürgermeister Claus Kaminsky ein „bundesweiter Imageträger für Hanau“ – die Brüder Grimm Festspiele. Doch in Berlin ist das noch nicht so recht angekommen. Das soll sich jetzt ändern. Das Ziel lautet, Fördermittel des Bundes zu erhalten. Im Rathaus warben Hanaus OB, der Bundestagsabgeordnete und Intendant Frank-Lorenz Engel mit Leidenschaft in einem Gespräch mit Martin Rabanus, Sprecher für Kultur und Medien der SPD-Bundestagsfraktion, für das „besondere, in Deutschland einmalige Kulturprojekt“ (Kaminsky) - und trafen dabei auf offene Ohren.

Sitemap