Meldung:

20. Februar 2020

Trauer und Mahnung

Ich bin geschockt und zutiefst bestürzt über das was diese Nacht in Hanau passiert ist. Welch unfassbares Leid hier geschehen ist, ist gar nicht in Worte zu fassen. Meine Gedanken sind bei den Angehörigen, denen ich mein ganzes Mitgefühl und Beileid ausdrücken möchte. Den Verletzten wünsche ich eine schnelle Genesung.

Uns eint heute die Trauer um die Opfer von Hanau. Uns muss aber auch einen, dass wir entschlossener als bisher gegen Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und rechte Hetze vorgehen. Ein „weiter so“ darf es nicht geben. Niemand darf mehr wegschauen oder weghören, wenn im Internet, am Arbeitsplatz, im Verein oder am Stammtisch rechter Hass und rechte Verschwörungstheorien verbreitet werden. Heute findet um 18.00 Uhr auf dem Hanauer Marktplatz eine Mahnwache und Gedenkveranstaltung statt. Ich bin sicher, dass sehr viele Mitmenschen kommen werden. Wir sind Hanau! Wir sind mehr!


Sitemap