Pressemitteilung:

24. Mai 2012
Planspiel Zukunftsdialog

Als Abgeordnete zur Probe im Bundestag

Dr. Sascha Raabe unterstützt „Planspiel Zukunftsdialog“ der Bundestagsfraktion

Auf Einladung des Bundestagsabgeordneten Sascha Raabe und der SPD Bundestagsfraktion reisten die 18-jährige Viktoria Mitropoulos aus Rodenbach und der 17-jährige Michael Neuner aus Gründau nach Berlin, um am „Planspiel Zukunftsdialog“ der SPD Bundestagsfraktion teilzunehmen.Für drei Tage durften die Beiden, gemeinsam mit 150 weiteren engagierten Jugendlichen aus ganz Deutschland, erleben, was es heißt, Bundestagsabgeordneter zu sein.

„Es war beeindruckend mit so vielen jungen Leuten über aktuelle bundespolitischer Fragen zu diskutieren und konkret an bundespolitischen Themen zu arbeiten. Es war nicht immer einfach auf einen Konsens zu kommen, daher waren die Diskussionen immer sehr lange. Das inhaltliche Endprodukt, die verschiedenen ausgearbeiteten Anträge an den Deutschen Bundestag, jedoch umso besser“, so der junge Sozialdemokrat Michael Neuner, der als stellvertretender Kreisvorsitzender der Jusos Main-Kinzig in der Kommunalpolitik aktiv ist. In verschiedenen Arbeitsgruppen konnten die Jugendlichen ihre Ideen und Vorschläge einbringen und ihre Ergebnisse am Ende in einer Sitzung den Bundestagsabgeordneten vorstellen. „Die Arbeit in den Arbeitsgruppen hat uns erst gezeigt, dass eigentlich im Hintergrund-in den Arbeitsgruppen und Ausschüssen-richtig diskutiert und gearbeitet wird. Die Einbringung der Anträge ins Plenum ist dann das Ergebnis dieser Beratungen und Diskussionen. Meine Erfahrung hier: Politik ist spannend! Die drei Tage mit der SPD-Bundestagsfraktion haben mich auch für meine Arbeit im Unterbezirksvorstand der SPD Main-Kinzig enorm motiviert“ so Viktoria Mitropoulos. Zudem begleiteten die beiden Schüler den SPD-Bundestagsabgeordneten Dr. Sascha Raabe zu der Landesgruppensitzung in der hessischen Landesvertretung mit allen hessischen Bundestagsabgeordneten.
Das „Planspiel Zukunftsdialog“ ermöglichte den Jugendlichen die Bundespolitik durch die praktische Arbeit im Deutschen Bundestag kennenzulernen. Der zuständige SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Sascha Raabe freute sich die zwei Jusos in Berlin zu begrüßen: „Es ist wichtig, dass junge Menschen die Arbeitsweisen in der Politik kennen lernen. Es hat mir viel Spaß gemacht die Beiden bei der „Arbeit“ zu sehen!“ Abschließend verabschiedete die parlamentarische Geschäftsführerin der SPD Bundestagsfraktion Petra Ernstberger die Teilnehmer mit den Worten: „Vielleicht sehe ich ja den ein oder anderen von euch irgendwann als Kollegen und richtigen Abgeordneten hier im Bundestag.“


Sitemap