Pressemitteilung:

Erlensee, 28. August 2009
28.08.09

KITA UND FEUERWEHR BEKOMMEN GELD VOM BUND

Raabe auf Tour de Konjunktur in Erlensee

Der Bundestagsabgeordnete für den Main-Kinzig-Kreis Dr. Sascha Raabe (SPD) informierte sich bei seinem Streifzug durch den Kreis in der Gemeinde Erlensee. Bei einem Termin mit Bürgermeister Stefan Erb wurden die Objekte unter die Lupe genommen, bei denen Bundesmittel aus dem Konjunkturpaket eingesetzt werden. In Erlensee profitieren vor allem die Feuerwehr und die Kindertagesstätte „Nelly-Sachs-Straße“ vom Geld des Bundes.

Über 280.000 Euro fließen aus dem Konjunkturpaket des Bundes nach Erlensee. Ein Teil der Bundesmittel wird in den Brandschutz investiert. Die Gelder werden dazu eingesetzt, ein Feuerwehrfahrzeug der Klasse LF 10/6 anzuschaffen. „Die bewilligten Bundesmittel aus dem Konjunkturpaket können wir schnell abrufen. Die Auftragsvergabe ist abgeschlossen, so dass nun zügig die Neuanschaffung für die Feuerwehr realisiert werden kann. Ich bin Sascha Raabe dankbar, dass er uns hier unterstützt hat“, zeigt sich Bürgermeister Stefan Erb zufrieden.
Das neue Löschgruppenfahrzeug setzt dabei neue Maßstäbe. Es wird u. a. über einen 1.300 Liter Löschwassertank und Schnellangriffshaspel mit 50 m Druckschlauch, einen Stromerzeuger mit 13 kVA Leistung, einen pneumatisch ausfahrbaren Lichtmast mit zwei elektrisch verstellbaren 1.000 Watt-Flutlichtscheinwerfern, ein Sprungrettungssystem sowie einen Motor-Trennschleifer verfügen.
Erstmalig für Erlensee kommt auf diesem Einsatzfahrzeug auch eine besondere Hochwasser-Tauchpumpe für Schmutzwasser zum Einsatz. Diese mobile Spezialpumpe fördert bis zu 2.200 l Wasser pro Minute und kann im Schmutzwasserbereich Gegenstände mit einer Korngröße von bis zu 8 cm verstopfungssicher transportieren. „Besonders im Herbst und im Frühjahr, wenn Hochwassereinsätze gefahren werden müssen, wird das neue LF 10/6 seine Schlagkraft unter Beweis stellen“, stellt Erb klar. Das Fahrzeug bietet einer Gruppenbesatzung von neun Personen Platz und gewährt darüber hinaus noch genügend Gewichtsreserven für die bereits bei der Feuerwehr Erlensee vorhandene feuerwehrtechnische Beladung und Zusatzbeladung.

Zweite Station war die Kindertagesstätte „Nelly-Sachs-Straße“. Hier werden alle Fenster erneuert. Die energetische Baumaßnahme verspricht im Sommer wie im Winter bessere Bedingungen für Kinder und Erzieherinnen. Darüber hinaus spart die Gemeinde Heizkosten. „Ich bin froh, dass ich hier dazu beitragen konnte, dass der Bund ausreichend Mittel zur Verfügung stellt. Gemeinsam mit Stefan Erb ist es uns gelungen Feuerwehr und Kindergarten mit Geldern aus dem Zukunftsinvestitionsprogramm zu versorgen. Die Investitionen sind in Erlensee gut angelegt“, so Dr. Raabe und ergänzt: „Als ehemaliger Bürgermeister weiß ich, dass Brandschutz und Kinderbetreuung für jede Gemeinde von großer Wichtigkeit sind.“
Schon bald kommt Raabe wieder nach Erlensee. Dann macht sich der Bundestagsabgeordnete für den Main-Kinzig-Kreis ein Bild über die Entwicklung der „Soziale Stadt“-Projekte.

Sitemap