Pressemitteilung:

Berlin, 24. April 2009
24.04.09

MOSKITONETZE RETTEN LEBEN

RAABE UNTERSTÜTZT HILFSAKTION „NETZE KNÜPFEN“

Der Entwicklungsexperte und Bundestagsabgeordnete für den Main-Kinzig-Kreis, Dr. Sascha Raabe (SPD), unterstützt die Aktion „Netze knüpfen“ des Deutschen Roten Kreuzes und der Deutschen Stiftung Weltbevölkerung. Anlässlich des Welt-Malaria-Tages am 25. April ruft er dazu auf, für imprägnierte Moskitonetze zu spenden. Raabe: „Für nur 10 Euro kann ein solches Netz Menschenleben retten.“
Nach wie vor sterben jährlich rund eine Million Menschen an Malaria – fast ausschließlich in Entwicklungsländern. Unter afrikanischen Kindern ist Malaria für jeden fünften Todesfall verantwortlich. Moskitonetze können die Zahl der Ansteckungen erheblich reduzieren. „Malaria“, erläutert Dr. Raabe, „ist eigentlich eine vermeidbare Krankheit. Mit einem dünnen Netz über den Kinderbetten kann man viel erreichen. Leider habe ich oft miterleben müssen, dass den Menschen in Entwicklungsländern selbst dafür das Geld fehlt. Deswegen ist die Aktion „Netze knüpfen“ eine tolle Sache. Der Kampf gegen Malaria braucht unsere Solidarität.“
Die Spendenaktion „Netze knüpfen“ des Deutschen Roten Kreuzes und der Deutschen Stiftung Weltbevölkerung läuft bis zum 27. September. Weitere Informationen unter www.drk.de/malaria. Spendenkonto des DRK: Kontonummer 41 41 41 bei der Bank für Sozialwirtschaft BLZ 370 205 00, Stichwort: Malaria.

Sitemap