Pressemitteilung:

Nidderau, 17. September 2009
17.09.09

"Erfolgreich gearbeitet - weiter expandiert"

PERRIN GMBH – NEUES VERWALTUNGSGEBÄUDE ERÖFFNET

Die Perrin GmbH, ein weltweit operierender Hersteller von Kugelhähnen für den professionellen Einsatz, hat vor kurzem den Neubau ihres Verwaltungsgebäudes am Standort Nidderau-Heldenbergen eingeweiht. Zur Eröffnung geladen war neben Bürgermeister Gerhard Schultheiß und Kreisausschussmitglied und Landtagsabgeordnetem Hugo Klein auch der Bundestagsabgeordnete für den Main-Kinzig-Kreis, Dr. Sascha Raabe (SPD).

Seit 1960 ist die Perrin GmbH am Standort Nidderau ansässig. Etwa 100 Mitarbeiter arbeiten hier, das Unternehmen bildet selbst neue Facharbeiter aus. Geschäftsführer Erhard Tschorn konnte stolz berichten, dass das Unternehmen trotz Wirtschaftskrise im letzten Geschäftsjahr das beste Ergebnis der Firmengeschichte erzielt hat. Dr. Sascha Raabe zeigte sich erfreut über die positiven Zahlen: „Bei der Herstellung von Kugelhähnen kann ich zwar nicht mitreden. Ich freue mich aber, dass ein für den Standort Nidderau so wichtiges Unternehmen erfolgreich arbeitet und weiter expandiert.“ Auch Bürgermeister Gerhard Schultheiß blickte optimistisch in die Zukunft: „Mit dem Spatenstich der Ortsumgehung Nidderau stärken wir die Gemeinde auch als Industriestandort. Ich danke Sascha Raabe für seinen Einsatz für die Bürgerinnen und Bürger und die ansässigen Unternehmen.“ Gemeinsam schnitten die Ehrengäste mit dem Geschäftsführer das Eröffnungsband durch und übergaben das neue Gebäude seinem Bestimmungszweck.
Beim anschließenden Rundgang durch die Produktion machten sich Raabe und Schultheiß ein Bild von den Herstellungsprozessen. Den mit der Einweihung verbundenen Tag der offenen Tür der Perrin GmbH nutzen viele Bürgerinnen und Bürger, um das Unternehmen näher kennen zu lernen.

Sitemap