Pressemitteilung:

Main-Kinzig-Kreis, 05. Juni 2009
05.06.09

VERITAS ERHÄLT KFW-MITTEL

Tatkräftige Unterstützung durch Dr. Sascha Raabe

Und dann ging plötzlich alles doch ganz schnell: dank der tatkräftigen Unterstützung durch den Bundestagsabgeordneten für den Main-Kinzig-Kreis, Dr. Sascha Raabe (SPD), kann sich die Veritas AG in Gelnhausen nun früher als erwartet über die Kredit-Zusage aus einem Sonderprogramm der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) freuen.
Nachdem der Veritas-Vorstand den Abgeordneten bei einem Unternehmensbesuch Mitte Mai über die anhaltende Antragsbearbeitung bei der KfW informiert hatte, griff Dr. Sascha Raabe unverzüglich zum Telefon. Im Gespräch mit dem KfW-Vorstand und ehemaligen Finanzstaatssekretär Dr. Axel Nawrath konnte Raabe eine beschleunigte Bearbeitung durchsetzen. In diesen Tagen ging nun die ersehnte Post bei Veritas ein. Die KfW-Gremien haben den Antrag des Gelnhäuser Automobilzulieferers auf Gewährung von Krediten in zweistelliger Millionenhöhe positiv entschieden.

Raabe: „Es freut mich sehr, dass sich der Einsatz gelohnt hat. Veritas ist durch die aktuelle Wirtschaftskrise unverschuldet getroffen worden. Die Kredite sind jetzt wichtig als eine Übergangshilfe. Eine Entscheidung darüber in ein paar Monaten wäre möglicherweise zu spät gekommen.“ Er sei nach seinem Besuch optimistisch gewesen, dass das Unternehmen mit Hilfe der Überbrückungsfinanzierung in der Lage sei, die Krise aus eigener Kraft gut zu überstehen. Daher sei es wichtig gewesen, dass die KfW hier zügig und unbürokratisch entschieden habe. „Er hat dort sofort erkannt“, lobt Raabe seinen Parteifreund Nawrath, „dass schnell gehandelt werden muss, wenn die Jobs gerettet werden sollen. Jetzt kann Veritas beruhigter in die Zukunft schauen.“

Sitemap