Pressemitteilung:

Bruchköbel, 27. Mai 2010
27.05.10

"Mittelstand verdient jegliche Unterstützung"

MDB DR. SASCHA RAABE BESUCHT BRUCHKÖBELER FAMILIENUNTERNEHMEN DENECKE

Gemeinsam mit Mitgliedern der örtlichen SPD besuchte der Bundestagsabgeordnete für den Main-Kinzig-Kreis, Dr. Sascha Raabe, vor kurzem die Firma Gerhard Denecke Molkereierzeugnisse. Das seit 1972 in Bruchköbel ansässige Familienunternehmen ist in den vergangenen Jahrzehnten stetig gewachsen und beliefert heute vorwiegend Großverbraucher wie Hotels, Schulen, Altenheime und Krankenhäuser mit ihrem umfassenden Sortiment.

MdB Raabe konnte sich dank Geschäftsführer Roland Denecke, der die Delegation durch die Büro- und Lagerräume führte, einen Überblick über die Logistik des Unternehmens mit 54 Mitarbeitern machen. 3.000 Artikel werden im Lager vor gehalten, 6.000 insgesamt angeboten. Täglich verlassen 55 bis 65 Tonnen Ware das Firmengelände. Nicht nur MdB Raabe war über die Größenordnung überrascht. Von Molkereierzeugnissen, über Feinkostartikel, und Wurstwaren, bis zu frischem Salat und Gemüse reicht das Angebot.

Während der Besichtigung war Raabe erfreut darüber, dass die Firma Denecke auch Ausbildungsbetrieb ist und generell einen Personalstamm mit geringer Fluktuation hat. „Gerade der Mittelstand beweist immer wieder, dass er vor Ort Arbeits- und Ausbildungsplätze schafft und damit jegliche Unterstützung verdient“, sind sich Raabe und die Vorsitzende der SPD Bruchköbel, Christine Empter, einig.

Um weiterhin für die Zukunft gerüstet zu sein, investiert das Familienunternehmen derzeit in einen Hallenneubau für 2,2 Millionen Euro. Das nahm Dr. Sascha Raabe zum Anlass, ein Brot mit Salz als Gastgeschenk mitzubringen. „Ich freue mich immer, wenn Unternehmen in ihren Standort investieren. Das ist immer ein gutes Zeichen und zeigt auch die Verbundenheit mit der Standortkommune.“

Sitemap