Meldung:

13. September 2013

Dr. Sascha Raabe tritt bei „Kinzigtal total“ in die Pedale

Main-Kinzig-Kreis. Die zahlreichen Informationsstände am Main-Kinzig-Forum Gelnhausen, Musik beim Möbelhaus, Kaffee und Kuchen beim Bauer Würfel in Gründau-Lieblos und zum Abschluss ein Bier beim SPD-Sommerfest in Langenselbold – trotz widrigen Wetters blieben für den Bundestagsabgeordneten Dr. Sascha Raabe mit seinem Team und Landtagskandidat Christoph Degen samt radelnden Begleittross beim Radfahrerevent „Kinzigtal total“ Zeit für Genuss – und am Ende genug Luft für eine kämpferische Rede.
Dem für alle Wetter gewappneten SPD-Politiker schlossen sich beim längsten Straßenfest Hessens unterwegs noch Ex-Landrat „Charly“ Eyerkaufer, Erster Kreisbeigeordneter Dr. André Kavai und Rodenbachs Bürgermeister Klaus Schejna sowie Kreisbeigeordneter Matthias Zach von den Grünen an. An der Herrnscheune im Schlosshof Langenselbold warb Raabe für den Wechsel zu Rot-Grün in Bund und Land. Für eine solidarische Gesellschaft seien Mindestlohn, eine Bürgerversicherung gegen Zwei-Klassen-Medizin und eine gebührenfreie Kinderbetreuung zwingend notwendig. Finanzierbar werde das alles durch einen höheren Spitzensteuersatz für wenige, eine Vermögensabgabe für Millionäre, eine Finanztransaktionssteuer und den verstärkten Kampf gegen Steuerflucht und Steuerbetrug. „Wir wollen die Reichen nicht aus Neid stärker fordern, sondern um es Familien einfacher zu machen“, sagte der 45-Jährige.

Sitemap