Pressemitteilung:

11. Februar 2014

Den Umzug nie bereut

Dr. Sascha Raabe und Bürgermeister Klaus Schejna besuchen die Werner Weide GmbH
+Schreinerei mit Plastik: Die Geschäftsführer Yvonne Hegermann und Martin Hanke erläutern Rodenbachs Bürgermeister Klaus Schejna und dem Bundestagsabgeordneten Dr. Sascha Raabe (von links) die Arbeit der Werner Weide GmbH. Rechts Verfahrensmechaniker Marku

Rodenbach. Kraft und Köpfchen sind erforderlich, wenn zentimeterdicke Kunststoffplatten von Hand in runde Behälter geformt werden. „Die Wärme macht es möglich“, nennt Geschäftsführer Martin Hanke das Geheimnis der „Arbeit mit Temperaturen“. Nach einer Tournee über Dörnigheim, Rückingen und Langendiebach ist die Werner Weide GmbH seit Mai 2011 im Gewerbegebiet von Niederrodenbach ansässig – und hat den Umzug „nie bereut“, wie Hanke bei einem Besuch des SPD-Bundestagsabgeordneten Dr. Sascha Raabe und von Rodenbachs Bürgermeister Klaus Schejna erfreut feststellte. Die ruhige Lage bei gleichzeitig schneller Erreichbarkeit sei für den Spezialisten für Kunststoffverarbeitung für den Ortswechsel entscheidend gewesen. „Es spricht für die Infrastruktur der Gemeinde, dass solche eine Fachfirma diesen Standort gewählt hat“, stellten Raabe und Schejna fest.
Der Kunststoffapparate- und -behälterbau, beispielsweise für aggressive Flüssigkeiten in der chemischen Industrie, Kläranlagen und Schwimmbädern, der Bau von Rohrleitungssystemen und Lüftungsanlagen sowie der klassische Gas-Wasser-Sanitärbereich, der der Ursprung der 1980 gegründeten Firma ist, gehören zur Angebotspalette. Aber auch der Metzger findet die Abdeckhaube für seine Waren bei den Spezialisten aus Niederrodenbach. „Wir sind Schreiner, die mit Kunststoff arbeiten“, erklärt Kunststofftechniker Hanke, der gemeinsam mit Betriebswirtin Yvonne Hegermann, Tochter von Firmengründer Werner Weide, das Geschäft führt.
Die Auslastung sei gut, ein fester Kundenstamm in ganz Deutschland vorhanden. Probleme habe die Firma, qualifizierte Mitarbeiter zu finden, berichtete Hanke den Politikern. Die Werner Weide GmbH beschäftigt 15 Mitarbeiter und bildet zudem aktuell drei Lehrlinge - Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik sowie Anlagenbauer im Gas-Wasser-Sanitärbereich - aus. Raabe und Schejna empfahlen den verstärkten Kontakt zu den beruflichen Schulen in Hanau und in Gelnhausen, die einen Fachzweig für Kälte-, Klima- und Verfahrenstechnik beherbergt.


Sitemap