Pressemitteilung:

26. Juni 2014

Der Ort der einzigartigen Algen

Bürgermeisterin Iris Schröder und Dr. Sascha Raabe beeindruckt von aqua-terra Bioprodukt GmbH
+Kreative und innovative Ideen und Dinge aus Neuberg: Bundestagsabgeordneter Dr. Sascha Raabe und Bürgermeisterin Iris Schröder mit den aqua-terra Bioprodukt GmbH-Geschäftsführern Ricardo Carrasco Munoz (links) und Alexander von Both (rechts).

Neuberg. Nur auf den ersten Blick ist es ein ungewöhnliches Konstrukt: Ein Spezialist für Bioprodukte zur Abwasserreinigung und Golfplatzpflege, ein Anbieter von Pflegemitteln für Autos und eine Spedition residieren in Neuberg-Ravolzhausen unter einem Dach. „Von der Lackaufbereitung bis zur Rasenverbesserung - das ist ein spannender Mix“, stellte Bundestagsabgeordneter Dr. Sascha Raabe fest. Der SPD-Politiker besuchte gemeinsam mit Neubergs Bürgermeisterin Iris Schröder aqua-terra-Bioprodukt, Polytop und Uno-Sped Spedition, die drei GmbHs unter einem Dach.
Vor sieben Jahren legten wurden die in Erlensee, Darmstadt-Griesheim, Dreieich und Mittenaar verstreuten Betriebe zusammengelegt. Seitdem sind in Ravolzhausen Produktion, Vermarktung, Vertrieb und Versand der einzelnen Firmen unter einem Dach. „Durch die Zusammenlegung der verstreuten Standorte konnten große Synergieeffekte erzielt werden.“, sagte Geschäftsführer von Both. „Es spricht für sie, dass sie so ein großes Objekt mit Leben gefüllt haben“, lobten Schröder und Raabe. Die Mitarbeiterzahl ist auf 35 gewachsen. Auch zwei Azubis zum Einzelhandelskaufmann werden an dem Standort ausgebildet.
Nicht nur wegen des Aspekts des Umweltschutzes zeigte sich der Bundestagsabgeordnete besonders beeindruckt von der aqua-terra-Bioprodukt GmbH. Vor nunmehr 30 Jahren wurde ein natürliches, firmenspezifisches Aufschlussverfahren entwickelt, um ein hochwertiges Biopolymer mit einer weitreichenden Wirkungsbreite für Bakterien, Pflanzen und Böden herzustellen. Algenprodukte werden als Grundwasser-schonende Spezialisten zur Abwasserreinigung und zur Bodenverbesserung(z.B. Rasenpflege) eingesetzt. Von dem Sortiment der Firma aqua-terra Bioprodukt GmbH profitieren über 800 Kläranlagen und über 400 Golfplätze in Deutschland.
Ökologisch orientierte landwirtschaftliche Betriebe, Baumschulen und vor allem Golfclubs, auch der in Hanau-Wilhelmsbad, setzen auf Bio-Algihum von der aqua-terra Bioprodukt GmbH. Der Stickstoffeinsatz wird dadurch reduziert, das Grundwasser geschützt und zudem sorgt es für sattes Grün. Die Kunden kommen auch aus Österreich, der Schweiz, Spanien und Portugal. Die Algen stammen aus speziellen Kulturen vor den Küsten Skandinaviens und Chiles. In Neuberg werden sie aufbereitet und weiterverarbeitet. „Wir sind in Deutschland der einzige Produzent von Algenprodukten. Und es ist ein geschlossenes System: Aus dem Meer, und egal ob in der Kläranlage oder auf dem Rasen, über die Flüsse zurück ins Meer“, erklärt Geschäftsführer Ricardo Carrasco Munoz. „Es ist einfach faszinierend, was im Main-Kinzig-Kreis an vielfältigen und innovativen Ideen auf den Markt kommt“, bilanzierte Raabe den Firmenbesuch.



Sitemap