Meldung:

09. Februar 2015

„Den Spaß am Entdecken neuer Welten schüren“

Dr. Sascha Raabe besucht Regionalfinale des Wettbewerbs „Jugend forscht“ in Hanau
+Ein paar halbe Äpfel, Kupfer, Aluminium und viele Drähte – schon glüht die Leuchtdiode: Aaron Bernat aus Maintal, Lucas Ickenroth aus Frankfurt und Felix Klein aus Rodgau (von rechts) präsentieren dem Bundestagsabgeordneten Dr. Sascha Raabe ihr Obstkraftw

„Den Spaß am Entdecken neuer Welten schüren“
Dr. Sascha Raabe besucht Regionalfinale des Wettbewerbs „Jugend forscht“ in Hanau
Hanau. Wasserlinsen als Schwermetallfilter in Gewässern, Energiegewinnung aus Hibiskustee und Obst oder die Frage, was beim Kochen eines Hühnereies eigentlich genau passiert – in die Welt jugendlichen Erfinder- und Entdeckergeistes tauchte Dr. Sascha Raabe ein. Der SPD-Bundestagsabgeordnete verfolgte gemeinsam mit Hanaus Oberbürgermeister Claus Kaminsky und Heraeus-Geschäftsführer Jan Rinnert Wettbewerb und Siegerehrung des Regionalwettbewerbs Rhein-Main Ost von „Jugend forscht – Schüler experimentieren“. Heraeus war zum fünften Mal Regionalgastgeber des Wettbewerbs, an dem im 50. Jahr des Bestehens bundesweit über 11.00 Kinder und Jugendliche teilnehmen.

„Ich bin beeindruckt von den vielfältigen Experimenten und wie engagiert sich die jungen Leute mit naturwissenschaftlichen Fragestellungen beschäftigen, von den Dingen des Alltags bis hin zu innovativen Zukunftsideen“, resümierte Raabe, der es „gut findet, dass mit diesem vorbildlichen Wettbewerb der Spaß am Entdecken neuer Welten geschürt wird“. Beim Regionalfinale in der Cafeteria des Hanauer Weltkonzerns präsentierten über 70 Jungforscher von Schulen im Rhein-Main-Gebiet und Osthessen - von Frankfurt über Hanau bis nach Hünfeld - ihre Arbeiten aus den Bereichen Naturwissenschaft, Umwelttechnik und Arbeitswelt.



Sitemap