Pressemitteilung:

23. November 2015

"Aufgepasst! Weißt du, welche Rechte du hast?“

Raabe steht am „Tag der Kinderrechte“ an der Adolf-Reichwein-Schule Rede und Antwort
+Lauter kleine Kinderrechte-Botschafter: Bundestagsabgeordneter Dr. Sascha Raabe inmitten der Dritt- und Viertklässler der Adolf-Reichwein-Schule.

„He du, Ohren auf und aufgepasst! Weißt du, welche Rechte du hast?“ Mit einem peppigen Lied empfingen Dritt- und Viertklässler der Adolf-Reichwein-Schule Rodenbach den Bundestagsabgeordneten Dr. Sascha Raabe. Am „Tag der Kinderrechte“ präsentierten die Schüler der Lehrerinnen Sina Kaun und Verena Kutz dem SPD-Politiker die Ergebnisse ihrer Projektarbeit und zeigten sich ebenso schlau wie neugierig. Die Kinderrechte standen im Mittelpunkt, aber auch Fragen zum Flüchtlingsthema, warum Raabe Politiker wurde und ob das denn Spaß mache, wurden gestellt. Und kennt er denn Kanzlerin Merkel persönlich? Ja!
„Steht auf und sagt was euch stört. Dann werden wir eine bessere Welt bekommen“, forderte Raabe die Kinder auf, ihre Rechte wahrzunehmen. Er finde es „ganz toll“, dass die Jungen und Mädchen sich nicht nur für ihre eigenen Rechte einsetzen, sondern für die der Kinder auf der ganzen Welt. „Alle Kinder sind gleich! Wenn ihr das lebt, dann seid ihr die besten Kinderrechte-Botschafter.“ Deshalb sollte niemand andere Menschen ausgrenzen, weil sie eine andere Herkunft haben, anders aussehen oder andere Kleidung tragen. Raabe machte auch am Beispiel von Schokolade deutlich, dass Kindern in Afrika ihre Rechte genommen werden und sie zu harter Arbeit auf Kakaoplantagen gezwungen werden. "Für Schokolade, die in Deutschland hergestellt und verkauft wird", betonte Raabe, der deshalb fair gehandelte Schokolade mitbrachte und die Kinder bat, beim Kauf von Süßigkeiten auf das "fair trade-Logo" zu achten.
„Wer sich für etwas einsetzt, wer etwas verbessern will, der ist schon ein Politiker, zum Beispiel eure Klassensprecher“, spannte Raabe den Bogen von der „großen Politik“ in Berlin bis hin zu der Adolf-Reichwein-Schule, auf der er selbst 1974 eingeschult wurde. „Ihr wisst nicht nur über Kinderrechte Bescheid, sondern fordert sie auch ein“, bilanzierte Schulleiter Reinhard Ziegler am Ende des „Tages der Kinderrechte“, an dem Sigrid Mosbach von UNICEF teilnahm.
Raabe ist einer von mehr als 100 Bundestagsabgeordneten, der am Aktionstag Kinderrechte unter der Schirmherrschaft von UNICEF eine Schule besuchte, um mit den jüngsten Bürgerinnen und Bürgern über ihre Rechte zu sprechen. Der Dialog zwischen großer Politik und Kindern markiert den Geburtstag der UN-Kinderrechtskonvention am 20. November.




Sitemap