Pressemitteilung:

11. März 2016

Bund fördert Sprach-Kitas im Kreis

Raabe: „Sprache ist Schlüssel zur Integration“

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Sascha Raabe begrüßt die frühe Sprachförderung an Kitas in Hanau und dem Main-Kinzig-Kreis. „Sprache ist die Grundvoraussetzung für eine gute Bildung und Ausbildung und nicht zuletzt der Schlüssel für eine erfolgreiche Integration von Kindern mit Migrations-hintergrund“, so Raabe anlässlich der Präsentation zum aktu-ellen Stand der Förderung in Hanau und dem Main-Kinzig-Kreis. Neue Möglichkeiten der Förderung bietet laut Raabe das am 1. Januar 2016 gestartete Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“. Zahlreiche Kitas in Hanau, Maintal und Bruchköbel erhalten bereits eine Förderung aus diesem oder dem Vorläuferprogramm bzw. haben Mittel beantragt. „Ich finde es toll, dass diese Angebote des Bundes hier bei uns so gut angenommen werden“, freut sich Raabe.

Mit dem neuen Programm unterstützt das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend die sprachliche Bildung in Kitas. Das Programm richtet sich hauptsächlich an Einrichtungen, die von einem überdurchschnittlich hohen Anteil von Kindern mit besonderem sprachlichen Förderbedarf besucht werden. Die Sprach-Kitas erhalten im Bundesprogramm gleich doppelte Unter-stützung: Die Kita-Teams werden durch zusätzliche Fachkräfte im Bereich sprachliche Bildung verstärkt, die direkt in der Kita tätig sind. Diese beraten, begleiten und unterstützen die Kita-Teams bei der Weiterentwicklung der alltagsintegrierten sprachlichen Bildung. Außerdem finanziert das Programm eine zusätzliche Fachbera-tung, die kontinuierlich die Qualitätsentwicklung in den Sprach-Kitas unterstützt.
Von 2016 bis 2019 stellt der Bund jährlich bis zu 100 Mio. Euro für die Umsetzung des Programms zur Verfügung. Damit können bis zu 4.000 zusätzliche halbe Fachkraftstellen in den Kitas und in der Fachberatung geschaffen werden.

Sitemap