Pressemitteilung:

28. Juni 2016

Heiße Tage in Berlin

Raabe empfängt Besuchergruppe aus dem Kreis

Heiße Tage in der Hauptstadt erlebte eine Gruppe politisch Interessierter aus Hanau und dem Main-Kinzig-Kreis, die auf Einladung des Bundestagsabgeordneten Dr. Sascha Raabe (SPD) nach Berlin gekommen war. Bei schweißtreibenden Temperaturen erwartete die Gruppe ein spannendes Programm von einer Stadtrundfahrt bis hin zur Besichtigung des Bundesentwicklungsministeriums. Höhepunkt der Fahrt war ein Besuch des Bundestages, wo Sascha Raabe die Gruppe empfing.

Das Gespräch mit ihrem Abgeordneten, seines Zeichens anerkannter Experte der SPD-Fraktion für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, nutzten die Teilnehmer für zahlreiche Fragen rund um die Themen Entwicklungspolitik und Integration von Flüchtlingen. Aber auch die Kreispolitik und hier insbesondere die Rückzugsankündigung von Landrat Erich Pipa waren von Interesse. Raabe zollte Erich Pipa für seinen mutigen Einsatz für eine menschenwürdige Unterbringung von Flüchtlingen höchsten Respekt. "Ich kann allerdings auch gut verstehen, dass Erich Pipa sich und seine Familie nicht länger den Beleidigungen und den Bedrohungen von anonymen Feiglingen aussetzen will. Wir müssen nun alle noch geschlossener und entschlossener gegen Hass und rechte Gewalt aufstehen, damit diejenigen, die Erich Pipa und andere bedrohen am Ende nicht gewinnen."


Sitemap